Referáty na všemožný předměty

8. listopadu 2005 v 18:44 | Verča
Tak jak jsem slíbila, tak jsem vytvořila rubriku specielně pro referáty. Takže, kdybyste se potřebovali mrknout třeba teďka zrovna na tu Romantik, tak to najdete právě zde. : )
NĚMČINA:
Romantik
Der Begriff "Romantik" stammt vom altfranzösischen romanz (romant, roman) ab. Im engeren Sinne ist Romantik die Epoche in der deutschen Literatur von 1798 - 1830. Im weiteren Sinne ist Romantik eine Bewegung, die alle Gebiete des geistigen Lebens erfasste und das 19. Jahrhundert hindurch bestimmte. Die Menschen gebrauchten das Adjektiv "romantisch" zur Beschreibung seelischer Zustände. In der Frühromantik war die Bedeutung von "romantisch" poetisch und modern. Mit der Spätromantik veränderte sich "romantisch" ins Negative - hin zum Überspannten und Sentimentalen. Als Epochenbezeichnung wird heute unter Romantik eine Stil- und Geisteshaltung verstanden.
Romantik in der deutschen Literatur
-->wird in 3 Epochen eingeteilt:
-Frühromantik (auch Jenaer Romantik genannt): 1795 bis 1804.
-Hochromantik (auch Heidelberger Romantik genannt): 1805 bis 1814.
-Spätromantik (auch Schwäbische Romantik genannt): 1815 bis 1830
Kernpunkte der deutschen Romantik
Für die deutsche Romantik lassen sich einige zentrale Positionen und Entwicklungen ausmachen, die zum Teil noch weit ins 19. Jahrhundert hinein wirksam bleiben:
Politischer Ansatz
Die Romantik reagiert stark auf die Französische Revolution. Die Sehnsucht nach dem Mittelalter korrespondiert mit dem Versuch einer deutschen Nationalmusik und es entstand die heutige deutsche Nationalhymne (1841).
Das Volk im Zentrum
Mit dem politischen Ansatz geht eine Aufwertung des Begriffs "Volk" einher: Volkslieder werden gesammelt, ebenso Volksmärchen. Auch neue Texte werden im "Volkston" eingefärbt.
Nachtstücke
Als Gegenreaktion auf die Aufklärung mit ihrem mechanistischen Weltbild (Mensch als Maschine) stellt die Romantik die dunkle Seite der Welt in den Mittelpunkt. Gerade am so wichtigen Naturerlebnis der Romantik zeigt sich die Doppeldeutigkeit, denn Natur ist nicht nur freundlich-bunte Blumenwiese, sondern auch Bedrohung. Es erscheinen zahlreiche Geschichten mit Gespenstern, Horrorerzählungen und Schauerromane (z.B. Die Elixiere des Teufels von E. T. A.
Poetik
Die wichtigste Gattung der romantischen Literatur ist die Prosa. Hier entwickelten die Romantiker wahre Höchstleistungen der Rahmenerzählungen mit eingeschobenen Binnenerzählungen. Meisterwerke dieser gestaffelten Erzählkunst sind Ludwig Tiecks Phantasus.
Frühromantik (1795-1804) --> Jenaer Romantik
- Zentrum bildete sich in Jena
- Im Gegensatz zur Klassik formte sie ein mehr dynamisch-dionysisches Bild der gr. Antike
- F.v.Schlegel - forderte die "progressive Universalpoesie"
- In Dichtungen kommen ein stimmungsvolles Naturerlebnis der Landschaft und des Mittelalters zum Durchbruch
*AUGUST WILHELM V. SCHLEGEL (1767-1845)
-deutscher Dichter, Kritiker, Philologe -Bruder von Friedrich von Schlegel -schuf die klassische Shakespeare-Übersetzung (17 Dramen, 1797-1810 -begründete als Professor in Bonn (seit 1818) die Indologie in Deutschland und veröffentlichte Ausgaben altindischer Texte ("Bhagavadgita" und "Ramayana").
à"Vorlesungen über schöne Literatur und Kunst" (Poesie des Mittelalters) 1802-1804;
à"Über dramatische Kunst und Literatur" 3 Bände 1809-1811.
àATHENÄUM (1798-1800) - ästhetisch-kritische Zeitschrift - -zusammen mit Bruder Friedrich -- - Mitarbeiter: Novalis
*FRIEDRICH V. SCHLEGEL (1772-1829)
deutscher Schriftsteller, Philosoph, Programmatiker der Romantik und Sprachforscher ging von der Liebe zur Antike aus kam zur Welt des Orients "
à"Sprache und Weisheit der Indier" - Beginn der deutschen Sanskrit-Forschung und der vergleichenden Sprachwissenschaft
à"Gespräch über die Poesie" (1800) - die künftige "progressive Universalpoesie
*NOVALIS (1772-1801)
eigentlich Friedrich Freiherr von Hardenberg, deutscher Dichter befreundet mit L. Tieck, A.W. und F. v. Schlege wurde durch den Tod seiner jugendlichen Verlobten Sophie vonKühn tief erschüttert
à"Hymnen an die Nacht" (1800) - ging aus der Erschütterung von Sophie Kühns Tod hervor
à"Die Christenheit oder Europa" (1799) - Bild des religiös geeinten Mittelalters
à"Heinrich von Ofterdingen" (1802) - Entwicklungsroman
*LUDWIG TIECK (1773-1853)
deutscher Schriftsteller Dresden -war dort 1825-1830 Dramaturg des Hoftheaters, seit 1842 Hofrat in Berlin Übersetzer und Herausgeber altdeutscher Dichtung, deutscher Dramen des 16. und 17. Jahrhunderts, Shakespeare-Übersetzer (mit seiner Tochter Dorothea Tieck)
à"Geschichte des Herrn William Lovell" (1796) - Briefroman, in dem er seine Zerrissenheit gestaltet
à"Franz Sternbalds Wanderungen" (1798)
à"Phantasus" (1812-1816) - darin - satirische Literaturkomödie "Der gestiefelte Kater"
*WILHELM HEINRICH WACKENRODER (1773-1798)
deutscher Schriftsteller befreundet mit L. Tieck; brachte als einer der Ersten Naturanschauung, Lebensgefühl und Kunstauffassung der Romantik zum Ausdruck:; "Fantasien über die Kunst, für Freunde der Kunst" (mit L. Tieck) 1799.
à"Herzensergießungen eines kunstliebenden Klosterbruders" (1797) - zusammen mit L. Tieck
Die Schlegel-Brüder (August Wilhelm und Friedrich Schlegel), der Philosoph Friedrich Wilhelm Schelling, die beiden Dichter Friedrich von Hardenberg (genannt Novalis) und Ludwig Tieck bildeten einen zentralen "Salon" der literarischen Romantik.
Dieser literarische Freundeskreis in Jena zeichnete sich durch eine weit reichende Emanzipation der Frauen aus: Dorothea Veith (spätere Ehefrau Friedrich Schlegels) und Caroline Böhmer (spätere Ehefrau Wilhelm Schellings) spielten eine wichtige Rolle in dieser Runde.
Hochromantik (1805-1814) --> Heidelberger Romantik
Das Zentrum der Hochromantik - auch jüngere Romantik und mittlere Romantik genannt - war der Kreis der Heidelberger Romantik. Nach der "revolutionären Begeisterung" der Frühromantik rückte der Begriff der Nation und der deutschen Geschichte ins Zentrum der Arbeiten. Märchen, Lieder, Volksbücher und Sagen wurden gesammelt und herausgegeben. Sie brachte vor allem eine Besinnung auf Volkstum und Geschichte.
*CLEMENS BRENTANO (1778-1842)
deutscher Dichter war vor allem Lyriker mit einzigartiger musikalischer Sprachkraft und unerschöpflicher Erfindungsgabe; romantische Erzählungen und viele Märchen, religiöse Romane und Dramen Erneuerer von Dichtungen des 16. und 17. Jahrhunderts Mitarbeiter der "Zeitung für Einsiedler", die später als "Trösteinsamkeit" auch in Buchform erschien
à"Godwi" (1801) - "verwilderter" Roman
à"Die Gründung Prags" (1815) - Drama
à"Des Knaben Wunderhorn" (1806-1808) - Liedsammlung; Herausgeber zusammen mit A. v. Arnim
*JOSEPH FREIHERR VON EICHENDORFF (1788-1857)
deutscher Dichter oft sehnsüchtige und ahnungsschwere volksliedhafte Lyrik (à wurde gern vertont), inniges Naturempfinden volkstümlichster Romantiker
à"Ahnung und Gegenwart" (1815) - Roman
à"Aus dem Leben eines Taugenichts" (1826) - Novelle
*ERNST THEODOR AMADEUS (E.T.A.) HOFFMANN (1776-1822)
eigentlich E. T. Wilhelm Hoffmann deutscher Schriftsteller und Musiker vielseitig, auch zeichnerisch begabt, komponierte auch (Oper "Undine" 1816) gilt als Vertreter der "Schwarzen Romantik" = Strömung innerhalb der Romantik, die deren irrationale, melancholische Züge betonte und sich auch von der Gestaltung menschlichen Wahnsinns fasziniert zeigte. Motive des Doppelgängertums und des dämonischen Spiegel- und Maskenzaubers
à"Die Elixiere des Teufels" (1815/16) - dadurchàbekannt; wichtigstes deutsches Beispiel des Schauerromans
à"Der Sandmann" (aus der Sammlung "Nachtstücke" 1817) - zählt damit zu den ersten Schriftstellern der fantastischen Literatur
à"Das Fräulein von Scudery"
à"Meister Flo(h)" (1822) - J
Spätromantik (1815-1835) --> Schwäbische Romantik
Zentren der Spätromantik waren Wien, Berlin, Nürnberg und Schwaben. In der Schwäbischen Romantik erwachte noch einmal die Liebe zum Mittelalter und zum Volkstum. Dem Wesen der Romantik entsprach am meisten die Gattung der Lyrik. Das Drama wurde wenig gepflegt und blieb meist ein Lesedrama.
Autoren: L uhland, G Schwab, W Hauff ; weitere:
*JUSTINUS KERNER (1786-1862)
deutscher Schriftsteller und Arzt Vertreter der "Schwäbischen Schule" befasste sich mit der heimatlichen Geschichte, aber auch mit Spiritismus (=Geisterglaube mit dem Versuch, Kontakt mit Geistern aufzunehmen) schrieb volksliednahe Gedichte und Geschichten sämtliche poetische Werke
à"Reiseschatten" (1811)
*WILHELM MÜLLER (1794-1827)
genannt Griechen-Müller deutscher Schriftsteller spätromantischer Lyriker Franz Schuber vertonte einige seiner Werke in seinen Müllerliedern - darunter: "Das Wandern ist des Müllers Lust", "Am Brunnen vor dem Tore"
à"Lieder der Griechen" (1821-1824) - Aufstand gegen Türken, weshalb er auch Griechen-Müller genannt wird
 

Buď první, kdo ohodnotí tento článek.

Komentáře

1 Terka Terka | E-mail | 1. prosince 2005 v 17:36 | Reagovat

Tak koukam,ze na tohle tema se nikomu komentare psat nechteji,tak at tam alespon jeden je..;))))jen tak mimochodem,asi bych uz taky mela zacit pomalu vymyslet,co s tim nasim referatem udelame...:)

2 Verca Verca | E-mail | 2. prosince 2005 v 18:17 | Reagovat

ha ha ha... : D

3 katy katy | E-mail | 14. prosince 2005 v 14:14 | Reagovat

V mem testu stoji otzka: jake mesto bylo centrem svabske romantiky? co tam mam do prcic napsat???

4 Dublin Hotel Dublin Hotel | E-mail | Web | 21. března 2006 v 11:43 | Reagovat

Your site is realy very interesting.

Nový komentář

Přihlásit se
  Ještě nemáte vlastní web? Můžete si jej zdarma založit na Blog.cz.
 

Aktuální články

Reklama